Service


Unternehmensphilosophie

Der Mensch als individuelle Persönlichkeit steht im Mittelpunkt unseres Interesses. Für andere Menschen da zu sein, ist dabei der zentrale Gedanke, der die Arbeit aller Mitarbeiter und Familienmitglieder der ResidenzBeinsen bestimmt. Ihre Zufriedenheit, Ihr Wohlbefinden liegen uns am Herzen.

In unserem Haus leben Menschen in einer Gemeinschaft friedlich miteinander. Wir wissen, dass diese Gemeinschaft nur durch Geben und Nehmen entsteht. Daher ist unser höchstes Gebot, Nächstenliebe zu praktizieren. Die Menschenwürde zu wahren, ist zudem Grundlage unserer Zielsetzung. Wir betrachten den Menschen als Geschöpf Gottes und sehen ihn als Einheit von Körper, Geist und Seele. Wir achten ihn, unabhängig seiner sozialen Herkunft und Nationalität. Hierbei orientieren wir uns an seinen Bedürfnissen, Möglichkeiten und Grenzen. Wir möchten mit unserem Angebot Lebenshilfen schaffen und geben.

Ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit ist dabei die individuelle Pflege- und Therapieplanung –gemeinsam mit Bewohnern und Angehörigen. Der Bewohner genießt bei uns ein hohes Maß an Individualität verbunden mit der angenehmen Gewissheit, jederzeit Betreuung bis ins Detail genießen zu können. Wir werden ihn in seiner Einzigartigkeit aktivieren und ganzheitlich nach dem Pflegemodell von Monika Krohwinkel betreuen. Aktivierende und am Bewohner orientierte Pflege-, Therapie- und Freizeitangebote bilden die Grundlagen unseres Konzepts. Priorität hat alles, was lange die Selbständigkeit erhält.

Angehörige können von uns Unterstützung und Beratung in schwierigen Lebenslagen erfahren. Ihr Kommen und ihren Beitrag fördern wir nach Möglichkeit gern.

Für unsere Mitarbeiter gilt „Fördern durch Fordern“. Wir legen großen Wert auf das Erkennen und Fördern durch Fortbilden von Mitarbeiterpotentialen. Für die Leitungsebene ist es ebenfalls Pflicht, regelmäßig an Fort- und Weiterbildungen teilzunehmen. Unserer gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Verantwortung sind wir uns mehr als bewusst. Unsere Existenz sichern wir langfristig durch folgende Maßnahmen:

  • Wirtschaftliches und umweltbewusstes arbeiten.

  • Förderung und Erhaltung bzw. Sicherung der Qualität im Mitarbeiterstamm.

  • Regelmäßige Überprüfung des Leistungskataloges mittels Marktorientierung durch Umfragen.

  • Aktive Öffentlichkeitsarbeit um die Reputation von Alten- und Pflegeheimen grundsätzlich zu verbessern auch mit dem Ziel, ehrenamtlich Tätige für Seniorenarbeit zu begeistern und sich für deren Probleme einzusetzen.

Wir üben einen kooperativen Führungsstil aus und legen größten Wert auf konstruktives Zusammenarbeiten mit allen Mitarbeitern sowie Kunden. An Werten wie gegenseitige Rücksichtnahme, Toleranz, Aufrichtigkeit, Höflichkeit, Respekt, Mitgefühl, Zuverlässigkeit, selbstverantwortliches Handeln und Kreativität orientieren wir unser Wirken.

Für andere Menschen da zu sein, ist der zentrale Gedanke, der die Arbeit aller Mitarbeiter und Familienmitglieder der Residenz Beinsen bestimmt.


Pflegeleitbild

Wir orientieren unsere Pflege an einem ganzheitlichen Menschenbild, d.h. Einheit von Körper, Seele und Geist. Der Bewohner steht im Mittelpunkt unseres pflegerischen Handelns. Seine Würde und Individualität steht bei allen betreuenden und pflegerischen Handlungen im Vordergrund. Pflege endet dabei nicht, wo keine Heilung mehr möglich ist, sie ist nicht abhängig von der Möglichkeit oder Unmöglichkeit der medizinischen Therapie. Sie setzt sich auch im Sterben wie im Tod fort.

Wir haben uns in unserem Haus für das Konzept der Gruppenpflege entschieden. Für uns bedeutet Betreuung und Pflege von hilfebedürftigen Menschen, die Anerkennung und Würde einer jeden Person, unabhängig von Geschlecht, Alter, sozialer Herkunft, Kultur, Religion oder Nationalität.

Unsere Pflege basiert auf dem Modell der ganzheitlichen fördernden Prozesspflege nach Monika Krohwinkel und wird in diesem Rahmen geplant und gestaltet. Jeder Mensch benötigt nach unserer Auffassung in bestimmten Lebenssituationen Unterstützung in seinen Lebensaktivitäten. Professionelle Pflege hat die Aufgabe, Bedürfnisse zu erkennen, den individuellen Unterstützungs- und Hilfebedarf vollständig, angemessen und systematisch zu erfassen und die erforderlichen Hilfestellungen zu leisten. Aufgabe der Pflege ist es vorhandene Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse beim Bewohner zu erhalten, zu fördern und zu verbessern. Dabei werden der Bewohner und seine Angehörigen soweit möglich  mit einbezogen.

Jeder Bewohner erfährt Wertschätzung und Akzeptanz bei seiner Betreuung und Pflege. Wir bauen eine Beziehung zu dem pflegebedürftigen Menschen auf und fühlen uns verantwortlich, eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich der Bewohner wohl und angenommen fühlt. Er erfährt dabei jede Hilfestellung von uns, die er benötigt.

Mit der Pflege von Menschen übernehmen wir Verantwortungen, wir wissen um die Bedeutung, Notwendigkeit und Folgen unseres Handelns. Unsere fachkompetente Pflege sichern wir durch den Pflegeprozess, seine Dokumentation und durch die Anwendung von Standards. Professionelle Pflege bedeutet weiterhin, dass sie durch interne und externe Fort- und Weiterbildung sichergestellt wird. Wir bieten Kompetenz und sehen uns in einem Team, das zum Wohlfühlen des Bewohners arbeitet.