Verwaltung


Erstkontakt, Hausführung + Machbarkeitsprüfung

Eine Informationsmappe mit allen wichtigen Angaben zur Heimaufnahme, stellen wir jedem Interessenten zur Verfügung. Zusätzlich begleiten wir den Interessenten bei der Begehung der Einrichtung, so dass er sich ein Bild von unserem Angebot machen kann.

Für uns ist wichtig, schon im Vorfeld zu klären, ob unsere Einrichtung dem potentiellen Bewohner die optimale Versorgung bieten kann. Unser Haus ist eine offene Einrichtung.


Beratung

Um sicherzustellen, dass alle uns zur Verfügung stehenden Information, sowie deren Bedeutung und Wirksamkeit unseren Kunden erreichen, ist eine Beratung im Vertragsvorfeld für uns unabdingbar. Dies kann z. B. auch bedeuten, dass wir zukünftige Bewohner im Krankenhaus oder auf Wunsch und nach Absprache auch in seiner Häuslichkeit besuchen. Dieses sichern unsere Bereichsleitungen oder eine Vertretung ab. Hier können Angehörige eine wertvolle Stütze sein.


Heimvertrag

Alle Verträge werden durch die Geschäftsleitung geschlossen und dort hinterlegt.

Dies schließt ein, dass die von uns abgeschlossenen Verträge, einer ständigen Überprüfung hinsichtlich ihrer Inhalte, Genauigkeit, Fehlerfreiheit und Einhaltung vertraglich geschlossener Leistung unterzogen werden. Dieses ist alleinige Aufgabe der Geschäftsleitung und obliegt deren Verantwortung.

Die Mitarbeiter der leitenden Ebenen sind über Umfang und Leistung der Verträge informiert und sorgen für die Ausführung und Dokumentation der erbrachten Leistungen.

Wir verpflichten uns gegenüber dem Bewohner und deren Angehörigen, Verträge in verständlicher Form und ausführlich über deren Inhalt zu informieren.

Bei eventuellen Änderungen informieren wir rechtzeitig und schriftlich.


Heimaufnahme

Kommt es zu einem Vertragsabschluss, werden anhand von einer Checkliste zusammen mit dem Bewohner und/oder deren Angehörigen nochmals einzelne organisatorische Punkte sichergestellt.

Nachdem der Vertrag abgeschlossen ist und ein Termin des Einzuges feststeht, gibt die Geschäftsleitung alle für die Aufnahme relevanten Daten an die Pflegedienstleitung (oder Bereichsleitung) weiter.

In der Einrichtung sind Verfahren und Checklisten entwickelt worden, die den Mitarbeitern eine Hilfestellung bei der Aufnahme sind. Hier legen die Mitarbeiter auch eine Pflegekraft fest, die sich um den Bewohner kümmert.

Wir wollen, dass sich unsere Bewohner wohl fühlen und gerade die erste Zeit des Einlebens und Erlebens in der Einrichtung ihnen so leicht wie möglich gestaltet wird.

Wir wissen, dass dieses nicht immer einfach für unsere Bewohner ist und bieten die Betreuung durch Mitarbeiter der Pflege und des Begleitenden Dienstes für Bewohner und deren Angehörige an.


Einzug neuer Bewohner

Der Einzug in die Einrichtung stellt einen entscheidenden Einschnitt in das Leben des Bewohners dar. Aus diesem Grund sehen wir es als einen wichtigen Schritt an, den Bewohner bei der Aufnahme zu begleiten. Um dies sicherzustellen, sind Standards erstellt worden.

Um die Phase des Einlebens zu erleichtern und eine größtmögliche Information von neuen Bewohnern und deren Wünsche zu erhalten, bedarf es ausreichend Zeit, sowie Ruhe und ein hohes Einfühlvermögen der Mitarbeiter. Auch brauchen wir Information über Fähigkeiten und Interessen des Bewohners um die weitere Zeit in unserer Einrichtung für den Bewohner im Sinne seiner Bedürfnisse zu gestalten.


Anträge

Selbstverständlich beraten und unterstützen wir den Bewohner bei der Stellung von Anträgen.

Hierzu gehören u. a. Anträge für:

  • Wohngeld
  • Sozialhilfe
  • Betreuungsrecht
  • Medikamentenbefreiung
  • Ermittlung der Pflegestufen etc.

Leistungsabrechnung

Wir sind eine bei den Pflegekassen zugelassene Einrichtung. Daher rechnen wir die Leistungen der Pflegekassen direkt mit diesen ab. Über die Differenzbeträge erhält jeder Bewohner eine detaillierte monatliche Abrechnung. Des Weiteren bieten wir jedem Bewohner eine Bargeldverwaltung an.


Vertragsende

Regelungen zum Vertragsende sind im Heimvertrag beschrieben. Diese Regeln sind angelehnt an die gesetzlichen Vorgaben nach dem Pflegeversicherungsgesetz und werden durch die Heimaufsichtsbehörde einer Prüfung unterzogen.